+++ ENJOY FREE SHIPPING ON YOUR NEXT ORDER +++

menu

Search

#FinallyHome: Jet Set beschäftigt sich in neuer Kampagne mit dem Begriff "Heimat"

Was bedeutet Zuhause? Und warum ist es gar nicht so einfach diesen Begriff zu definieren? Diese Fragen möchte die Schweizer Marke Jet Set, die Anfang April auch ihren ersten eigenen Online-Shop gelauncht hat, mit der Kampagne #FinallyHome zur Diskussion stellen.

Warum #FinallyHome?

Besonders in den vergangenen Wochen, aber auch jetzt, verbringen wir alle mehr Zeit Zuhause, als (jemals) zuvor. Zuhause – ein uns so vertrauter Ort, der mit Worten jedoch nur schwer zu fassen ist. Damit wir uns an diesem Ort wohlfühlen – erkennen, dort endlich angekommen, also #FinallyHome, zu sein – sollten wir klären, was dieser Begriff für uns bedeutet. Und welche Plattform würde sich dafür besser eignen, als Social Media, wo der Appell #StayHome immer noch allgegenwärtig ist.

 

   

Ständig zu reisen (zumindest bis zur Krise) und an verschiedenen Orten gleichzeitig zu leben – das ist für Profi-Fußballer David Alaba Alltag. Der 27-Jährige kommt aus Wien, ist seit 2010 beim FC Bayern unter Vertrag und nun auch Teil der #FinallyHome-Kampagne von Jet Set. Wir haben ihn gefragt, was Zuhause für ihn bedeutet, welche Tipps ihm in Zeiten von Social Distancing helfen und was aktuell besonders wichtig für ihn ist.

   

  

3 Fragen an David Alaba

Was bedeutet Zuhause für dich?

David Alaba: In erster Linie ist das für mich Wien und München. Zuhause fühle ich aber natürlich dort am meisten,  wo mich meine Familie und Freunde umgeben, ganz unabhängig eigentlich von einem bestimmten Ort.

Welche Tipps helfen dir in der Zeit von Social Distancing?

Selbst bin ich keinen besonderen Tipps gefolgt. Mir ist es in dieser besonderen Situation super wichtig, mich meiner Gesundheit und Familie zu widmen. Social Distancing und die Pandemie haben das für mich eigentlich einfacher gemacht.

Welche Dinge bzw. Abläufe sind gerade jetzt besonders wichtig für dich?

Wichtig ist mir, die Zeit mit meinen Nächsten zu schätzen, mich weiterhin fit zu halten und den Alltag so kreativ und produktiv wie möglich zu gestalten.